Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie unter »Datenschutz«
Impressum
Essenzielle Cookies
- Session cookies
- Login cookies
Performance Cookies
- Google Analytics
Funktionelle Cookies
- Google Maps
- YouTube
- reCAPTCHA
Targeting Cookies
- Facebook Pixel
Feldkirch
01.09.2022

Gemeinsam statt einsam

Geht es um Ziele oder Anliegen, die über das Kerngeschäft eines einzelnen Unternehmens
hinausgehen, mehrere Firmen oder ggf. eine gesamte Branche betreffen, sind Kooperationen und Zusammenarbeit von Firmen oft der Schlüssel zum Erfolg. Eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen von Firmennetzwerken ist einerseits ein Mindestmaß an gegenseitigem Vertrauen aber auch eine professionelle Organisation und Leitung.

Ingenieurbüros leiten Netzwerke neutral und unabhängig
Speziell bei Kooperationen von produzierenden Betrieben, Handwerkern oder
Handelsbetrieben ist es ein Erfolgsfaktor, dass Koordination und Leitung durch eine neutrale,
unabhängige Stelle und nicht durch einen Mitbewerber erfolgt.
Branchenaffine Ingenieurbüros sind daher oftmals die idealen Partner und Dienstleister für
Firmennetzwerke, weil sie die nötigen Branchenkenntnisse mitbringen, unabhängig und
neutral agieren und weil sie mit den Netzwerkmitgliedern i.d.R. nicht in Konkurrenz stehen.

Ein aktuelles Beispiel aus der Bau- und Holzwirtschaft ist die Initiative Holz-von-Hier
®. Holz-von-Hier® (www.holz-von-hier.at) ist ein Umweltgütezeichen und Firmennetzwerk, das für kurze Transportwege und CO2 -arme Beschaffung entlang der gesamten
Wertschöpfungskette vom Wald bis zum Kunden steht. Seit 2019 werden die Strukturen und
Rahmenbedingungen des in Deutschland bereits etablierten Holzherkunfts-Nachweissystems auch in Österreich aufgebaut.
Das Ingenieurbüro DI Erich Reiner mit Standorten in Bezau und Wien hat die
Regionalvertretung von Holz-von-Hier® in Österreich und Südtirol übernommen und fungiert als neutrale Ansprechstelle für alle, die heimisches Holz mit CoC (Chain-of-Custody) – Zertifikat einsetzen wollen.

Besonders hervorzuheben ist die Zulässigkeit der Verwendung dieses Labels in öffentlichen
Ausschreibungen. Da Landesgrenzen in diesem Herkunftsnachweissystem keine Rolle
spielen und nur die Umweltwirkung der Transportentfernungen im Zentrum steht, liegt
vergaberechtlich keine Diskriminierung von Bietern vor. Damit ist es für öffentliche und
private Auftraggeber mit der Vorgabe dieses Labels möglich, das Thema Regionalität EU-
rechtskonform in Ausschreibungen zu berücksichtigen.... und übrigens: Die Stärkung der Regionalität im Rahmen EU-rechtlicher Vergaberichtlinien ist auch ein deklariertes Ziel im aktuellen türkis-grünen Regierungsprogramm.

Info:
DI Erich Reiner
Ingenieurbüro für Holzwirtschaft und Bauphysik
6870 Bezau
T 05514/4170
erich@reiner.at
www.reiner.at

Wirtschaftskammer Vorarlberg

6800 Feldkirch Wichnergasse 9

noyan.eda@wkv.at

Beitrag erstellt mit

Jetzt Beitrag verfassen! Auf